Artikel

Neue Schnittstelle: Die Digitale Signatur für Mitarbeiter und Ärzte

Ein weiterer Schritt in Richtung papierloses Büro

Mit dem BASIS 5.3 Update ist auch der Erwerb der Schnittstelle zur Digitalen Signatur möglich.

Dieses neue Feature stellt eine große Arbeitserleichterung für Sie dar. Vorbei die Zeiten, als Dokumente erst gedruckt, unterschrieben, eingescannt und dann abgelegt werden mussten. Jetzt können Dokumente  direkt auf einem Unterschriftenpad unterschrieben und dann automatisch in BASIS abgelegt werden.

Nicht nur digitale Unterschriften lassen sich einbinden, sondern auch rechtssichere, qualifizierte, digitale Signaturen inklusive biometrischer Merkmale. Die Informationen werden verschlüsselt und signiert in den unterschriebenen PDFs abgelegt.

So können beispielsweise Impfeinwilligungen, Einverständniserklärungen nach der DSGVO oder Bescheinigungen nach der Verordnung zur Arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) digital signiert werden. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum papierlosen Büro.

Zur Verdeutlichung der Funktionsweise und welche Vorteile sich für Sie ergeben, haben wir zwei kurze Videoclips für Sie erstellt:

Medisoft – ergo sum